Das Surfen im Netz macht Spaß und bietet Informationen in Hülle und Fülle, aber was genau bleibt im Browserverlauf, Cache und Suchverlauf gespeichert? Manchmal empfiehlt es sich, den eigenen Browserverlauf vor neugierigen Blicken zu schützen, insbesondere bei gemeinsamer Nutzung von Computern oder Mobiltelefonen zum Internetsurfen.  

Das geht ganz einfach, indem man den Such- und Browserverlauf löscht.

So geht’s

Wenn du anderen keinen Einblick in deine Surfaktivitäten geben möchtest, reicht es nicht, den Browserverlauf zu löschen. Du musst auch den Suchverlauf löschen, Cookies deaktivieren (oder löschen) und den Cache zurücksetzen.

Hier ein paar Begriffserläuterungen dazu:

  • Suchverlauf: Eine Drop-down-Liste der mit Suchmaschinen wie Google und Yahoo ausgeführten Suchvorgänge.
  • Cache: Eine Sammlung von Daten der besuchten Websites und der ausgeführten Suchen. Sie wird auf dem Computer bzw. Telefon gespeichert, damit spätere Abfragen derselben Daten schneller ausgeführt werden können.
  • Cookies:  Winzige Textdateien mit Website-spezifischen Informationen, die dazu dienen, Benutzereinstellungen zu speichern oder Onlineaktivitäten von Nutzern zu verfolgen (z. B. wird dir möglicherweise beim Browsen Hotelwerbung angezeigt, nachdem du auf einer Reise-Website eine Reise geplant hast). Hier erfährst du mehr darüber, wie Cookies gelöscht werden und welche Funktion sie haben.    

Browserverlauf löschen

Bei einem guten Browser ist es einfach, Datenschutz- und Anzeigeeinstellungen zu ändern. Die Option zum Löschen des Verlaufs findest du unter Einstellungen oder Lesezeichen und Verlauf. In Opera Mini geht das so:

 

Bild: Browserverlauf löschen

Bild: Browserverlauf löschen

Was nicht gelöscht werden sollte

Du solltest beim Löschen des Browser- oder Suchverlaufs keinen Rundumschlag machen. Es gibt vielleicht Seiten darunter, die du häufig besuchst, oder Passwörter, die du nicht verlieren möchtest. In diesem Fall empfiehlt es sich, sie zu speichern und zu synchronisieren. Danach kannst du beruhigt deinen Browserverlauf löschen, denn deine Passwörter und Lieblingswebseiten sind in einer sicheren Cloud gespeichert. Mit den Browsern von Opera kannst du Passwörter, Lesezeichen und andere Daten über mehrere Geräte hinweg ganz einfach synchronisieren, beispielsweise vom Computer auf dein Mobiltelefon oder umgekehrt.

 

Related Posts

Back to top