Das Internet hält Unmengen interessanter Inhalte bereit. Aber ohne geeignete Sicherheitsvorkehrungen sind wir betrügerischen Websites, Viren und anderen Bedrohungen schutzlos ausgesetzt. Wir setzen alles daran, dass Sie mit Opera sicher surfen und Risiken vermeiden können.

Wir haben ein paar einfache Tipps für sicheres Surfen zusammengestellt, damit Sie sich im Internet schützen können.

Surfen sicher in Opera Browser

Verwenden Sie stets die aktuelle Version des Browsers

Vergewissern Sie sich, dass Sie die neueste Version Ihres Browsers mit den aktuellen Sicherheits- und Stabilitätsfunktionen verwenden. Opera für Computer ist ein sicherer Browser, der automatisch aktualisiert wird, sobald eine neue Version verfügbar ist, damit sie immer bestens geschützt sind.

Achten Sie auf Browserhinweise

Auf manchen Webseiten zeigt Opera in der Adress-/Suchleiste ein wichtiges kleines Symbol an (das Sicherheits-Badge). Wenn Sie beispielsweise über eine sichere Verbindung auf eine Seite zugreifen, wird ein grünes Vorhängeschloss angezeigt. Zudem warnt Sie der Betrugs- und Schadsoftware-Schutz von Opera, wenn Sie versuchen, eine bekanntermaßen gefährliche Website zu öffnen. Diese Warnungen sollten Sie ernst nehmen.

Wählen Sie sichere Passwörter und schützen Sie sie

Klingt selbstverständlich, wird aber oft vernachlässigt. Passwörter wie 111111 oder Namen von Filmhelden sind sicher leicht zu merken, aber auch ebenso leicht zu erraten. Und das macht sie zu einem Sicherheitsrisiko. Werfen Sie doch mal einen Blick auf die Liste der schlechtesten Passwörter 2014 (auf Englisch), um sich Anregungen zu holen, welche Passwörter Sie besser NICHT verwenden. Wählen Sie als Passwort lieber eine bunte Mischung aus Ziffern, Zeichen sowie Groß- und Kleinbuchstaben.

Auch die Verwendung ein und desselben Passworts für E-Mail, soziale Netzwerke und andere Websites ist sehr riskant – praktisch der Generalschlüssel zu Ihrem Leben. Erstellen Sie für jedes Benutzerkonto ein anderes Passwort – der integrierte Passwort-Manager von Opera hält sie immer für Sie bereit. Und natürlich sollten Sie Ihre Passwörter niemandem verraten.

Auf gemeinsam genutzten Computern inkognito surfen

Wenn Sie einen Computer gemeinsam mit anderen Personen nutzen, sollten Sie Ihre Browserdaten nach jeder Benutzung löschen. In Opera können Sie einfach die privaten Fenster zum Surfen verwenden. Ihr Browserverlauf, Cookies und andere Informationen werden automatisch gelöscht, sobald Sie alle privaten Fenster schließen.

Ein privates Fenster in Opera Browser

Schenken Sie Websites nicht leichtfertig Ihr Vertrauen

Seien Sie auf der Hut, wenn Sie vertrauliche Daten wie Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer oder Ihre Kreditkartennummer in Websiteformulare eingeben. Websites könnten darüber hinaus versuchen, Sie zur Installation von Programmen oder der Bekanntgabe weiterer personenbezogener Daten zu bewegen.

Auch Newsletter und Werbe-E-Mails können eine Falle sein. Stammen sie von einer Quelle, die Sie abonniert haben? Bei manchen Betrugsmaschen wird das Aussehen bekannter Websites imitiert. Überlegen Sie daher einen Moment, ob es sinnvoll ist, einer Website zu vertrauen. Dieser Moment kann für den Schutz Ihrer Sicherheit im Netz sehr wichtig sein.

Laden Sie Programme nur von vertrauenswürdigen Quellen herunter

Eine Installationsdatei, die von einer verdächtigen Quelle heruntergeladen wird, könnte Schadsoftware oder einen Computervirus enthalten. Wenn Sie nach einer Software suchen, laden Sie diese am besten von der offiziellen Seite des Anbieters herunter.

Welche Tipps für sicheres Surfen im Netz würden Sie dieser Liste hinzufügen?

Back to top