Datenlastige Werbung auf Websites kann das Surfen im Internet erheblich verlangsamen. Zudem strapaziert sie das verfügbare Datenvolumen durch den hohen Datenverbrauch, den sie verursacht.

Da datenlastige Werbung für viele Internetnutzer ein Problem darstellt, haben wir ein paar Tipps zusammengestellt, damit du in Zukunft auch auf Mobilgeräten und auf dem Computer Werbung blockieren kannst.

Werbeblocker-Add-ons für Computer

Seit Jahren sind Werbeblocker-Add-ons und -Apps ein beliebtes Mittel, um lästige Werbung zu stoppen. Die Nutzerbasis wächst kontinuierlich. Laut einer Studie von PageFair/Adobe ist die Zahl der Nutzer von Werbeblockern zwischen 2014 und 2015 weltweit um 41 % gestiegen. 98 % dieser Nutzer verwendeten sie auf Computern.

Für die meisten gängigen Browser werden verschiedene Werbeblocker-Add-ons angeboten. Zu den am besten bewerteten gehören:

Diese Add-ons sind kostenlos, können aber mit Spenden unterstützt werden. Sie werden für Opera und andere gängige Browser angeboten.

Werbeblocker-Apps für Mobilgeräte

Einer Studie von PageFair zufolge verwenden inzwischen 419 Mio. Nutzer einen Werbeblocker beim mobilen Surfen. In Google Play für Android und dem AppStore für iOS findest du sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Werbeblocker.

Für Mobilgeräte empfehlen wir Opera VPN, einer kostenlosen VPN-App. Du wirst vielleicht überrascht sein, dass wir eine VPN-App als Werbeblocker empfehlen, aber tatsächlich schützt Opera VPN dich nicht nur, sondern blockiert gleichzeitig Werbung.
Werbung blockieren mit Opera VPN

Opera VPN gibt es für iOS und seit dem 23. August 2016 auch für Android.

Werbung blockieren mit Opera

Integrierte Werbeblocker für Computerbrowser

Es ist ganz klar, dass datenintensive Werbung den Seitenaufbau stört, und die wachsende Beliebtheit von Werbeblockern lässt keinen Zweifel: Die Nutzer möchten beim Surfen nicht durch datenlastige Anzeigen beeinträchtigt werden. Aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden, einen Werbeblocker in den Browser Opera für Computer zu integrieren. Bisher ist Opera der einzige der gängigen Desktopbrowser, der über einen nativen Werbeblocker verfügt. Bei aktiviertem Werbeblocker lädt Opera für Computer Seiten um bis zu 90 % schneller. Auch im Vergleich zu Browsern mit Erweiterungen zum Blockieren von Werbung ist Opera beim Seitenaufbau bis zu 45 % schneller.
Werbung blockieren - Integrierter Ad Blocker in Opera für Computer

Wie der integrierte Werbeblocker eingeschaltet wird? Nach dem Herunterladen von Opera kannst du den Werbeblocker in den Einstellungen mit einem Klick aktivieren und sofort werbefrei lossurfen.

Ad Blocker einschalten um Werbung zu blockieren

Integrierte Werbeblocker für mobile Browser

Auch auf Mobilgeräten kannst du werbefreies Internet genießen. Vergangenen Juni wurde der mobile Browser Opera Mini mit integriertem Werbeblocker für alle gängigen Plattformen veröffentlicht: Android, iOS und Windows Phone. Tests haben ergeben, dass der mobile Browser Chrome 14 % langsamer ist als Opera Mini mit eingeschaltetem Werbeblocker, und AdBlock Browser ist sogar 79 % langsamer.

Opera Mini- Werbung blockieren im mobilen Browser

Der Werbeblocker in Opera Mini hält den Bildschirm deines Geräts nicht nur frei von unerwünschter Werbung und sorgt für einen schnelleren Seitenaufbau, sondern er spart auch Datenverkehr ein. Besagte Tests haben ergeben, dass Chrome 84 % mehr Daten und AdBlock Browser sogar 240 % mehr Daten verbrauchte als Opera Mini.
Werbung blockieren- Mit Werbeblockern Daten sparen

Hoffentlich waren diese Tipps zum Blockieren von Werbung mit Add-ons, Apps oder integrierten Werbeblockern auf dem Computer oder Mobilgerät für dich nützlich.
Blockierst du Werbung? Bitte teile uns im Kommentarbereich mit, welche Add-ons, Browser oder Apps du bevorzugst.

Related Posts

Back to top